Haarmythen

5 große Haarmythen – wir verraten Dir die Wahrheit dahinter

24. Mai 2021
100x am Tag die Haare bürsten? Mit kaltem Wasser Haare waschen? Und für super lange Haare muss man nur oft genug Haare schneiden gehen? Haarmythen gibt es ohne Ende und oft werden sie mit „Meine Mama hat immer gesagt, ...“ weitergetragen. Oder hast Du Dich schon selbst dabei erwischt? Wir decken die 5 größten Haarmythen auf und checken den Wahrheitsgehalt!

Los geht's!

1. Regelmäßiges Spitzen schneiden beschleunigt das Haarwachstum!

styling Pinit
FALSCH

Hier steckt sicherlich der Wunsch mancher Mutter dahinter, ihre kleine Prinzessin öfter zum ungeliebten Haare schneiden zu überreden. Die traurige Wahrheit: Das Haar wächst aus der Haarwurzel und nicht an der Spitze.

Fazit: Ein regelmäßiger Spitzenschnitt ist wichtig. Frisch abgeschnittene Spitzen wirken voller und sind gesünder. Spliss wird so effektiv entfernt und vorgebeugt.


2. 100 Bürstenstriche am Tag für glänzendes Haar!

styling Pinit
FALSCH, ABER…

Was steckt hinter dem „Sissi-Effekt“? Denn es heißt, Kaiserin Sissi ließ sich jeden Tag ihre Haare mit 100 Bürstenstrichen kämmen. Das Ziel: mehr Glanz in Längen und Spitzen. Doch bringt der ganze Aufwand wirklich den gewünschten Effekt? Sissi lebte in einer Zeit, in der man die Haare nur selten wusch. Die vielen Bürstenstriche dienten einer gleichmäßigen Talgverteilung im ganzen Haar und sorgten so für mehr Glanz in den Längen und Spitzen. Heute kürzen Haarkuren und Conditioner den Prozess deutlich ab und sind dabei auch effektiver…

Deswegen die Meinung vom Profi: Gründliches Haare bürsten mit einer professionellen Bürste massiert die Kopfhaut und stärkt den Haarbalgmuskel. Das wiederum sorgt für eine entspannte und gut durchblutete Kopfhaut. Längen und Spitzen werden bei zu hoher Belastung allerdings strapaziert, da das Haar mit jedem Bürstenstrich gedehnt wird. Zusätzlich wird durch das viele Bürsten die Talgproduktion angeregt; das Ergebnis ist eine schneller nachfettende Kopfhaut und strähnige Haare.

Fazit: Bürste Dein Haar gut durch, aber 100 Bürstenstriche müssen es nicht sein.

3. Zitronensaft hellt die Haare auf!

styling Pinit
RICHTIG, ABER BITTE NIEMALS NACHMACHEN

Blondieren ist schädlich und zerstört das Haar?! Deswegen lohnt es sich, für sanfte Aufhellungen zu Zitronensaft zu greifen!? NEIN bitte nicht!
Zitronensaft hellt tatsächlich das Haar um 1-2 Töne (bei hellem Naturhaar) auf. Jedoch ist diese Aufhellung nicht kontrollierbar. Die Säure greift das Haar zu stark und unkontrolliert an. Die Folge: es trocknet aus.
Du riskierst helle Flecken und eine angegriffene Struktur.


Fazit: Lass Deinen Friseur ran. Professionelle Aufhellung vom Spezialisten muss Dein Haar nicht stark strapazieren und je nach Haartyp gibt es super Aufhellungsalternativen zur Blondierung beim Friseur.

4. Stress führt zu Haarausfall!

RICHTIG

Stress ist nie gut für den Körper und er bringt unsere innere Balance aus dem Gleichgewicht.

Diese Balance bilden im kleinsten Detail Aminosäuren. 18 von 21 Aminosäuren im Körper sind unter anderem für Deine Haare zuständig. Einige bildet Dein Körper selbst, andere wiederum nimmst Du über die Nahrung auf. Diese Aminosäuren stehen in einem Gleichgewicht, welches auch durch Stress leicht aus der Balance gerät. Stumpfes und glanzloses Haar, aber eben auch Haarausfall sind die Folge.

Fazit: Pass auf Dich auf, dann geht’s auch Deinem Haar gut.

5. Kaltes Wasser schließt das Haar!

styling Pinit
FALSCH

Es ist super erfrischend und sorgt definitiv für einen klaren Kopf, wenn Du am Ende der Haarwäsche mit kaltem Wasser nachspülst. Einen Einfluss auf den Glanz Deines Haares oder das Anlegen der Schuppenschicht hat es jedoch nicht.

Fazit: Ein guter Conditioner nach dem Shampoonieren schließt Deine Schuppenschicht und verhilft Dir auf jeden Fall zu glänzendem Haar.










yours-truly
Bilder: Header: Yours Truly GmbH, 1.Bild: ©Viacheslav Iakobchuk - stock.adobe.com, 2. Bild: ©Svetlana - stock.adobe.com, 3.Bild: ©Joshua Resnick - stock.adobe.com , 4. Bild: ©fizkes - stock.adobe.com

richtige Zeitpunkt

Annemarie

Annemarie Graf

Hey, ich bin leidenschaftliche Friseurmeisterin und langjährige Trainerin für Friseure. Mein Wohlfühlort liegt zwischen Produktentwicklung und neusten Modetrends. Hier im Blog nehme ich Dich mit in die Welt der Haare, Clean Beauty und von Yours Truly.